Categories
Nachhaltigkeit & Umweltschutz

Gebäudereinigung im Aufschwung

Gebäudereinigung im eigentlichen Sinne gibt es bereits seit ca. 1860, als große Geschäftshäuser und öffentliche Gebäude wie Bahnhöfe, Krankenhäuser und Verwaltungsobjekte mit Natursteinmaterialien und mächtigen Fensterflügeln errichtet und neu gebaut wurden.

Dies war der Startschuss für gewerbliche Glasreinigung, die sich schnell vergrößerte und expandierte.

Später wurden die ersten Fassadenreinigungsarbeiten mittels mechanischen Fahrleitern durchgeführt.

Mit dem Zweiten Weltkrieg gab es einen herben Einbruch in der Gebäudereinigungs-Branche. Die Arbeiter wurden abgerufen und mussten sich in Rüstungsfabriken betätigen oder gleich zu den Waffen greifen.

Frauen, die sich für Gebäudereinigungsdienste meldeten, wurden zurück gewiesen, es wurde ihnen schlichtweg untersagt, in der Öffentlichkeit zu arbeiten.

Viele Firmen des Gebäudereinigungshandwerkes brachen ein, hinzu kam, dass viele Gebäude zerstört wurden und es lange keinen Bedarf an Reinigungsarbeiten gab.

Nach dem Krieg wurde das Gewerbe in der britischen Zone neu aufgebaut und die Gebäudereinigunsbranche in einem Berufsinnungsverband fest installiert.

Gebäudereinigung – Sauberkeit und Pflege

Ging es in den Anfängen lediglich um Fassaden- und Glasreinigung, wurde im Laufe der Zeit das Format doch merklich erweitert und stellt sich heutzutage wirksam in vielen umfassenden Bereichen als unerlässlich dar.

Das Arbeitsfeld einer professionellen Reinigungsfirma ist weit gesteckt und wird jedem Bedürfnis nach Sauberkeit und Pflege gerecht.

Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten und öffentliche Gebäude mit und ohne Publikumsverkehr sowie alle gewerblichen genutzten Flächen können auf turnusmäßige Unterhaltsreinigung nicht mehr verzichten.

Ebenso große Fabriken und Lagerhallen, hier sorgt die Industriereinigung für sauberen, gefahrlosen und sicheren Aufenthalt am Arbeitsplatz.

Eine Grundreinigung wird in größeren Zeitabständen durchgeführt, wenn es nötig wird – und vom Kunden gewünscht ist.

Verborgene Ecken, Winkel und andere schwer zugängliche Stellen werden aufgespürt und von anhaftende und hartnäckigen Verschmutzungen gründlich befreit.

Rückstände von abgenutzten Bodenbelägen werden entfernt, und anschließend aufgefrischt oder neu versiegelt, Fliesen im Bad, Türblätter, Fußleisten, Heizkörper, Lampen und Schalter sowie alle Glasflächen, Fensterrahmen und -Bänke innen und außen porentief gereinigt.

Bei der Fensterreinigung bestimmt die Verschmutzung den Umfang der Säuberung, ob Wetterseite, stark befahrene Straßenauslastung, vermehrter Baumbestand und Pollenflug.

Auch das Reinigen von Glastüren, Glasbausteinen, Glasdächern und Industrieverglasungen obliegt der Gebäudereinigungsfirma.

Hier lohnen sich professionelle Facharbeiter mit Spezialwerkzeugen, wie Teleskopstab, Einwäscher, aber auch schonende Hochdruckreiniger, die alle Glasflächen streifenfrei und spiegelblank hinterlassen.

Photo by Meduana on Unsplash

Gebäudereinigung – Hygiene und mehr

In der heutigen Zeit kommt erschwerend hinzu, dass die COVID19 Pandemie dem Gebäudehandwerk noch ein bisschen mehr abverlangt.

Strenge Einhaltung von Hygienemaßnahmen und desinfizierende Reinigungsmaßnahmen haben hier aktuell Priorität und sind unerlässlich.

Als Teil der Unterhaltsreinigung sollten Desinfektionsreinigungen möglichst täglich umgesetzt und geleistet werden.

Besondere hygienische Anforderungen müssen unter den erforderlichen Bedingungen in die üblichen Arbeitsabläufe integriert werden.

Speziell darauf müssen Mitarbeiter in weiterbildenden Seminaren geschult werden.

Bild von congerdesign auf Pixabay

Gebäudereinigung – Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein essentielles Thema.

Umweltschutz geht alle an.

Die nachhaltige Reinigung von öffentlichen Räumen, Bürogebäuden, Krankenhäusern, Kitas und sonstigen Gebäuden schützt nicht nur die Gesundheit des Reinigungspersonals, es wirkt sich auch langfristig auf die Menschen aus, die sich in dieser Umgebung aufhalten.

Inhaltsstoffe, Dosierung und Anwendung einzelner Putzmittel müssen beachtet werden, um dem ökologischen Gleichgewicht gerecht zu werden.

Bild von Couleur auf Pixabay

Mitarbeiter der Gebäudereinigungsbranche nehmen diesbezüglich an regelmäßigen Weiterbildungen und Schulungen teil, um unter ökonomischen Gesichtspunkten Arbeitsprozesse professionell und nachhaltig effizient durchzuführen.

Umweltfreundliche Substanzen, geringer Wasserverbrauch und Beachtung der Vorgaben sind innovative Wege, um Mensch und Natur zu schonen und nicht zu belasten.

Der Wandel der Zeit erfordert im Gebäudehandwerk sowie in allen Bereichen ein hohes Maß an Respekt und Achtsamkeit gegenüber unserer gesamten Umwelt.

Hilfe bei der eigenen Webseite benötigt? Möchten Sie eine eigene Webseite erstellen?
Ich stimme zu, eine E-mail Anfrage an sfw-media zu stellen MailChimp ( mehr Infos )
Gerne helfen wir bei Webdesign, E-commerce und Internet-Marketing. Einfach anfragen, wir melden uns umgehend zurück.
Wir sind gegen Spam! Wir schützen die Daten unserer Kunden und löschen diese umgehend wenn beantragt.

By kainer

A magic mushroom in the cow dung of the 21st century