Categories
Nachhaltigkeit & Umweltschutz storytelling

Kurztrip nach München

Das hatte ich schon so lange vor – ganz alleine zwei, drei Tage eine Städtetour genießen. Nach München wollte ich schon lange, das hatte für mich einen ganz besonderen Reiz.

Also mietete ich mich in einem kleinen Hotel ein und begann, meinen Trip so richtig zu genießen.

Sehenswürdigkeiten gibt es in München genug und innerhalb der Stadt kommt man überall problemlos mit Bussen und Bahnen hin und ich konnte mein Auto auf dem Hotelparkplatz stehen lassen.

Bei meinen zahlreichen Ausflügen entdeckte ich einen zauberhaften Blumenladen am Rande der Stadt.

Blumenladen Front

Nun gut, Blumengeschäfte gibt es auch in meiner Heimatstadt und umliegend, aber dieser hier strahlte einen solchen Charme aus, dass ich mich dieser Anziehungskraft hingab.

Es war nicht nur die Vielfalt der angebotenen Blumen, Blüten und Pflanzen, die Arrangements in schönen ausgesuchten Vasen und Töpfen, sondern vor allem die strahlende Sauberkeit und Reinheit, die man bereits von außen wahrnehmen konnte und beim Betreten wohltuend erschnupperte.

Es war ein irgendwie magischer Ort.

Eine sehr freundliche Verkäuferin, von der ich später erfuhr, dass sie die Inhaberin ist, kam lächelnd auf mich zu und fragte nach meinen Wünschen.

Ich erklärte mich kurz und sagte, dass ich jetzt leider nicht viel mitnehmen kann, da ich nicht mit dem Auto hier sei, aber vor meiner Abreise gerne noch einmal vorbei kommen möchte.

Sie freute sich sichtlich, als ich ihr die Magie beschrieb, die von ihrem Laden ausging, was mich tatsächlich angezogen hatte.

Die Sauberkeit, die schon von Weitem ins Auge fiel und die hübschen Dekorationen unter dem spiegelnden Vordach, wo alles, geschmackvoll angeordnet, grünte und blühte.

Blumen, Tee und hygienische Sauberkeit

Da zu dieser Zeit kaum Kunden dort waren, lud sie mich auf eine Tasse Tee ein, den sie gerade zubereitete. Das passte. Dieser verlockende Blumenladen mit all seinem Zauber und eine Tasse Tee.

Die Chemie zwischen uns stimmte und ich hatte auch gar nichts anderes erwartet, war ich doch immer noch gefangen in diesem verwunschenen Blumentraum.

Sie zeigte mir beim Teeholen den Schnittraum hinter dem eigentlichen Laden und auch hier war alles penibel sauber.

Geschnittene Tulpen aus dem Blumenladen

Ich erfuhr, dass Sauberkeit hier das oberste Gebot ist, da auch die Blumenpflege hygienisch ablaufen muss, es wird stets mit frischen Messern angeschnitten und das Wasser natürlich sehr oft gewechselt.

Dass sie das alles nicht alleine bewältigen konnte, war mir klar, zwei Angestellte brauchte es schon, die sich abwechselten.

Ich war erstaunt, dass man damit eine solch wahrnehmbare Sauberkeit erreichen kann, aber sie lächelte und schüttelte den Kopf.

„Nein, für die Sauberkeit habe ich einen Vertrag mit einer ansässigen Gebäudereinigungsfirma, das wäre sonst nicht zu schaffen – und es ist die Beste hier vor Ort!“

Das glaubte ich sofort.

Da nun Kunden kamen, erlaubte sie mir, mich in aller Ruhe umzusehen, während sie freundlich und lächelnd ein älteres Ehepaar bediente.

Spiegelblankes Märchen

Ja, hier in diesem zauberhaften Geschäft blitzte und spiegelte tatsächlich in jeder Ecke alles.

Jeder Hocker, jeder Topf, jedes Eimerchen, jede Vase und jedes dekorative Teil waren so sauber, dass alles glänzte, Pflanzen mit großen grünen Blättern, deren Namen ich nicht kannte, schienen wie mit grüner Farbe lackiert zu sein, sie leuchteten beeindruckend gemeinsam mit all der bunten Blütenpracht.

Die Schaufenster strahlten mit der Sonne um die Wette, der geflieste Boden warf die Sonnenstrahlen zurück, die Regale an den staubfreien Wänden glänzten.

Das muss eine sehr gutes Gebäudereinigungs-Team sein, das mit so viel Liebe und Achtsamkeit diesen märchenhaften Laden pflegte!

München

Ich dankte der Inhaberin für diese Führung und den unvergesslichen Aufenthalt in ihrem wunderschönen Geschäft und versprach, wiederzukommen.

Mein Versprechen hab ich gehalten und überglücklich eine Menge Blumentöpfe mit nach Hause genommen. Der Kontakt zu diesem zauberhaften Blumenladen besteht noch heute…

München ist wirklich eine Reise wert!

Hilfe bei der eigenen Webseite benötigt? Möchten Sie eine eigene Webseite erstellen?
Ich stimme zu, eine E-mail Anfrage an sfw-media zu stellen MailChimp ( mehr Infos )
Gerne helfen wir bei Webdesign, E-commerce und Internet-Marketing. Einfach anfragen, wir melden uns umgehend zurück.
Wir sind gegen Spam! Wir schützen die Daten unserer Kunden und löschen diese umgehend wenn beantragt.

By kainer

A magic mushroom in the cow dung of the 21st century